Bernhard  Radek

 NRZ               Samstag .3.Feb.2000

                            Zeitung für Essen

Altendorfer mit Titel                                     


 Wenn man den Ritter von Al-
tendorf besucht, so betritt man
eine ganz zivile Wohnung an der
Styrumer Straße:Keine Rüstun-
gen,keine Hellebarden weit und
breit. Bürgerlich ist das Umfeld
des Bernhard Ritter von Radek.
In dieser Wohnung nahm die
Geschichte seiner Ritterwürde
Im vergangenen Jahr ihren An-
Fang.Nachdem Radek einen Ar-
tikel  in  der Zeitschrift   ,, Der                                            
Schlesier`` veröffentlich hatte,
erreichte ihn eine Postkarte aus
Floridar. Absender  war  Alfred
Von Habsburg-Hohenburg, ein
Direkter Nachkomme von Kai-
ser Friedrich III., der im Jahre
1469 den  Orden  St. Georg ge-
gründet  hatte. Zwischen  den
beiden  entstand  eine Brief-
freundschaft, in deren Verlauf
der Habsburger seinem Essener
Freund die Mitgliedschaft im
Ritterorden anbot
     
    Das sind die Seitern von pc-berni.de und Regina

pc-berni


    Der Ritter von Altendorf, bürger-
          lich  : Bernhard Radek,  Sproß
    der von Radecks.